Sunday, 15.12.19
home Bad Kissingen Schloss Mespelbrunn Frankenwein & Federweißer Radtouren
Regionen Unterfranken
Landkreis Aschaffenburg
Landkreis Bad Kissingen
Landkreis Haßberge
weitere Regionen ...
Kultur Unterfranken
Orgelbaumuseum Schloss Hanstein
Kirchenburgmuseum
Schloss Mespelbrunn
weitere Kultur ...
Bäderland Rhön
Bad Königshofen
Bad Brückenau
Bad Kissingen
weiteres Bäderland ...
Natur Unterfranken
Naturpark Bayerische Rhön
Land & Lage Unterfranken
Naturpark Steigerwald
weiteres Natur ...
Unterfranken Spezialitäten
Schmankerln zum Frankenwein
Frankenwein
Weinfahrten
weitere Spezialitäten ...
Unterfranken Aktiv
Radfahren in Unterfranken
Wandern in Unterfranken
Reiten in Unterfranken
weiterer Aktivurlaub ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Landkreis Kitzingen

Landkreis Kitzingen



Die Kreisstadt Kitzingen hat nach schwerwiegenden Zerstörungen im 2. Weltkrieg viele ihrer historischen Gebäude verloren. Dennoch hat das 20 000- Einwohner- Städtchen am Main mit seinem hervorragenden Angebot an fränkischer Gastlichkeit (Weinproben inklusive) gerade für Weinliebhaber durchaus etwas zu bieten.



Was seine Museen angeht, kann Kitzingen mit einer deutschlandweit einzigartigen Rarität aufwarten: das einzige deutsche Fastnachtsmuseum befindet sich nicht etwa in den großen rheinischen Karnevalshochburgen Köln oder Mainz, sondern mitten in Franken. Von seinen Anfängen bei Kelten und Germanen bis in die Gegenwart wird hier die Geschichte des närrischen Treibens anhand von vielen alten und neuen Bildern, Kostümierungen und Masken auf ebenso unterhaltsame wie informative Weise dokumentiert.

Die alten Meister Tilman Riemenschneider und Balthasar Neumann haben auch im Kitzinger Umland ihre Spuren hinterlassen: mit der Heiligkreuzkirche in Etwashausen setzte sich Neumann ein Denkmal; das für barocke Verhältnisse ziemlich schnörkellos gehaltene Gotteshaus gilt aufgrund seiner architektonischen Perfektion nicht umsonst als das eigentliche Meisterwerk des Baumeisters. Die Kirche ist auch für D- Mark- Nostalgiker ein Muss, denn sie war auf der Rückseite der 50- DM- Scheine abgebildet; die Vorderseite zeigte ein Porträt von Neumann selbst.

Wer mit dem Auto zwischen Würzburg und Kitzingen unterwegs ist, kommt fast unweigerlich am Autobahnkreuz Biebelried vorbei. Kunstinteressierte sollten hier nicht achtlos vorbei fahren, denn ein kurzer Abstecher in den Ort Biebelried lohnt sich: in der katholischen Pfarrkirche „St. Johannis Enthauptung“ befinden sich ein von Riemenschneider geschaffenes Kruzifix sowie eine Salvator- Statue. Außerdem befindet sich in der Nähe des Ortes eine interessante Burgruine. Das aus dem 13. Jahrhundert stammende Johanniter- Kastell weist einige architektonische Besonderheiten auf, die sich, völlig untypisch für Deutschland und die Mode der damaligen Zeit, am Vorbild der orientalischen Festungsanlagen (wie sie etwa in Südspanien zu finden sind) orientieren.



Was der Kreisstadt Kitzingen an historischem Flair verloren gegangen ist, hat das etwa 1300 Einwohner zählende Dorf Sulzfeld im Überfluss: die historische Stadtmauer mit einigen gut erhalten Türmen, das imposante Renaissance- Rathaus, und die urigen fränkischen Fachwerkhäuser machen es zu einem wahren Bilderbuchort. Eine besondere kulinarische Spezialität des Ortes ist die „Meterbratwurst“. Der Name der vom Traditionsgasthof „Zum Löwen“ kreierten Wurst spricht für sich – ob Quantität hier gleich Qualität ist, kann jeder für sich selbst entscheiden, probieren lohnt sich in jedem Fall.

Einen ähnlich ursprünglichen Charakter hat das etwa 4000 Einwohner zählende Winzerstädtchen Iphofen. Die Stadtmauer und die vier bestens erhaltenen Tore, reihenweise Fachwerkhäuser, und die stattliche spätgotische Stadtpfarrkirche bieten dem Besucher ein romantisches und beschauliches Ambiente. Besonders bekannt ist Iphofen für die ausgezeichnete Qualität seiner Weine, eine besonders gute Gelegenheit, sich hiervon zu überzeugen, liefert das jährlich im Juli stattfindende Winzerfest.

Ebenfalls berühmt für seine hervorragenden Weine ist die Umgebung von Volkach („Volkacher Kirchberg“). Vor allem das Umland der kleinen Stadt, die etwa auf halber Strecke zwischen Schweinfurt und Kitzingen liegt, ist beeindruckend. Die „Mainschleife“, eine besonders enge Windung des Flusses, stellt eine idyllische, von Weinbergen, Wiesen, kleinen Bächen und Obsthainen geprägte Landschaft dar. Die Mainschleife kann von Volkach aus auch per Schiff erkundet werden.

Ein beliebtes Ziel bei Wanderern ist die Wallfahrtskirche St. Maria im Weingarten, nur wenig außerhalb von Volkach. Die Pilgerstätte besteht bereits seit dem 15. Jahrhundert, sie beherbergt eine wunderschöne, aus Lindenholz geschnitzte Rosenkranzmadonna von Tilman Riemenschneider. Verfolgt man die Wanderwege weiter Richtung Norden, gelangt man in den kleinen Ort Gaibach, der sich durch seine von Balthasar Neumann entworfene barocke Pfarrkirche zur Hl. Dreifaltigkeit, das von Leonhard Dientzenhofer maßgeblich mitgestaltete barocke Wasserschloss, und die 32 m hohe, von Leo von Klenze im klassizistischen Stil erbaute Konstitutionssäule im Schlosspark auszeichnet. Letztere setzt der 1818 von Max I. Joseph erlassenen bayerischen Verfassung ein Denkmal. Sie ist begehbar und bietet einen herrlichen Ausblick über das Volkacher Umland.

Ein Ort von besonderer historischer Bedeutung ist Marktbreit. Der beschauliche Marktflecken am Main erlebte im 16. Jahrhundert einen rasanten wirtschaftlichen Aufschwung, so dass hier zahlreiche schöne Renaissancegebäude zu bewundern sind. Der bekannteste Marktbreiter ist wohl der Arzt Aloys Alzheimer (1864 - 1915), der als erster die nach ihm benannte Hirnerkrankung diagnostizierte.

Der Kappellenberg bei Marktbreit gilt als die erste archäologische Fundstätte von Resten eines Römerlagers in Mainfranken, rund um das 37 ha große Areal führt ein Römerlehrpfad mit acht Informationstafeln. Die Römer hatten die Anlage vermutlich im beginnenden ersten Jahrhundert nach Christus errichtet, um von dort aus weitere Vorstöße in nordwestlicher Richtung zu planen.



Das könnte Sie auch interessieren:
Landkreis Main-Spessart

Landkreis Main-Spessart

Landkreis Main-Spessart Der Spessart ist eine eher dünn besiedelte, von großen Waldflächen durchzogene Mittelgebirgslandschaft, die in etwa in der Mitte des Mainvierecks liegt, und sich darüber hinaus ...
Landkreis Miltenberg

Landkreis Miltenberg

Landkreis Miltenberg Am westlichen Rand des südlichsten Landkreises der unterfränkischen Spessartregion befindet sich der sanfte Gebirgszug des Odenwaldes (der Großteil seiner Fläche mitsamt der ...
Urlaub Unterfranken