Sunday, 17.12.17
home Bad Kissingen Schloss Mespelbrunn Frankenwein & Federweißer Radtouren
Regionen Unterfranken
Landkreis Aschaffenburg
Landkreis Bad Kissingen
Landkreis Haßberge
weitere Regionen ...
Kultur Unterfranken
Orgelbaumuseum Schloss Hanstein
Kirchenburgmuseum
Schloss Mespelbrunn
weitere Kultur ...
Bäderland Rhön
Bad Königshofen
Bad Brückenau
Bad Kissingen
weiteres Bäderland ...
Natur Unterfranken
Naturpark Bayerische Rhön
Land & Lage Unterfranken
Naturpark Steigerwald
weiteres Natur ...
Unterfranken Spezialitäten
Schmankerln zum Frankenwein
Frankenwein
Weinfahrten
weitere Spezialitäten ...
Unterfranken Aktiv
Radfahren in Unterfranken
Wandern in Unterfranken
Reiten in Unterfranken
weiterer Aktivurlaub ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Landkreis Aschaffenburg

Landkreis Aschaffenburg



An der nordwestlichen Spitze des Mainvierecks liegt Aschaffenburg. Mit etwa 67 000 Einwohnern ist es die größte Stadt der bayerischen Spessartregion und ihr wirtschaftliches und kulturelles Zentrum. Trotz seiner mittlerweile fast 200- jährigen Zugehörigkeit zu Bayern in „Aschebersch“ und Umgebung die hessische Mundart verbreitet: von Beginn an (die Gründung erfolgte im 10. Jahrhundert) bis zum Jahr 1803 war Aschaffenburg Teil des Herrschaftsgebietes der Mainzer Erzbischöfe, das einen großen Teil des heutigen Bundeslandes Hessen umfasste. Bis es 1814 schließlich an Bayern fiel, bestand Aschaffenburg 11 Jahre lang als weitgehend eigenständiges Fürstentum.



Der Main und eine trotz erheblichen Zerstörungen im 2. Weltkrieg immer noch beträchtliche Zahl an markanten historischen Gebäuden verleihen dem Stadtbild viel Flair. Die Altstadt wird vor allem durch das ehemalige Residenzschloss Johannisburg beherrscht. Die stattliche Anlage im Stil der Spätrenaissance (erbaut zwischen 1605 und 1614) mit ihrer herrschaftlichen Parkanlage ist nicht nur von außen sehenswert, sie beherbergt interessante geschichtliche und kunstgeschichtliche Sammlungen.

Der Weg durch den Schlossgarten führt zum Main, an dessen Ufer ein weiteres herrschaftliches Prachtbauwerk zu finden ist. Seit 1850 gehört die riesige vom bayerischen König Ludwig I. in Auftrag gegebene klassizistische Villa „Pompejanum“ zu den größten Sehenswürdigkeiten Aschaffenburgs. Der König ließ das Bauwerk nach dem Vorbild der antiken Villa von Castor und Pollux errichten, die im Zuge der Ausgrabungsarbeiten von Pompeji zum Vorschein gekommen war. Eine weitere wunderschöne historische Gartenanlage ist der im englischen Stil angelegte Park von Schloss Schönbusch, der auch durch seinen raffinierten Irrgarten besticht.

Am Marktplatz von Aschaffenburg sticht vor allem die ehemalige Stiftskirche „St. Peter und Alexander“ ins Auge. Der größte Teil des dreischiffigen Gotteshauses ist von seiner ursprünglichen romanischen Bauweise geprägt, einer der größten Kunstschätze der prächtigen Innenausstattung ist die „Beweinung Christi“, eine von Matthias Grünewald geschaffene Figurengruppe.

Die Infrastruktur der Umgebung von Aschaffenburg ist eher schwach ausgeprägt, seit jeher gilt der zentrale Spessart als eines der wirtschaftlich schwächsten Gebiete der Region. Das was früher für ihre Bewohner ein hartes, karges Leben bedeutete, kommt heute ihren Besuchern umso mehr zugute: die saubere Luft und die romantischen, lichtdurchfluteten Wälder der dünn besiedelten Hügellandschaft bieten Erholung und Entspannung pur; der Spessart im Landkreis Aschaffenburg verfügt ein umfangreiches Netz von Wanderwegen. Ca. 20 km südwestlich von Aschaffenburg liegt, mitten in einer der schönsten Ecken des Spessarts, Mespelbrunn.

Der kleine Ort diente den Mainzer Erzbischöfen als Zentrum für ihre große Leidenschaft, die Jagd. So ist auch heute im Ort selbst das ehemalige Jagdschloss die größte Sehenswürdigkeit. Das bereits im 15. Jahrhundert errichtete Gebäude erhielt um die Wende 19./20. Jahrhundert eine Komplettrevonierung im Stil der Romantik, so passt das verträumte Wasserschlösschen perfekt in die stimmungsvolle Laubwaldlandschaft.

Zwar befindet es sich in Privatbesitz, ein Teil der historischen Räume ist aber zur Besichtigung freigegeben. Durch den lichten Buchenwald rund um das Schloss führt ein ausgewiesener Rundwanderweg (ca. 12 km).



Das könnte Sie auch interessieren:
Landkreis Bad Kissingen

Landkreis Bad Kissingen

Landkreis Bad Kissingen Die Rhön prägt die einzigartige Landschaft im Landkreis Bad Kissingen und in ihrem Nachbarlandkreis Rhön- Grabfeld. Große Teile des Mittelgebirges, das sich über Bayern, Hessen ...
Landkreis Haßberge

Landkreis Haßberge

Landkreis Haßberge Der Mittelgebirgszug der Haßberge zieht sich südöstlich der Rhön bis an die Grenzlinie zum Nachbarbezirk Oberfranken und zum Nachbarland Thüringen. Der Raum ist sehr ländlich ...
Urlaub Unterfranken